Adrienn BazsóRegie

Adrienn Bazsó ist freischaffende Schauspielerin und Theaterpädagogin in Berlin.

Geboren und aufgewachsen in Ungarn, absolviert Adrienn ihre Schauspielausbildung in Budapest. Dort spielt sie am Theater Bárka sowie in diversen Off-Theaterproduktionen ...

Adrienn Bazsó ist freischaffende Schauspielerin und Theaterpädagogin in Berlin.

Geboren und aufgewachsen in Ungarn, absolviert Adrienn ihre Schauspielausbildung in Budapest. Dort spielt sie am Theater Bárka sowie in diversen Off-Theaterproduktionen und beschäftigt sich mit den Schauspielmethoden von Stanislawski und Strasberg, mit physical theatre und Kontaktimprovisation.

2012 zieht sie nach Berlin und studiert im Masterstudiengang Theaterpädagogik an der Universität der Künste.

Seitdem begeistert sie als Schauspielerin u. A. am Jungen Deutschen Theater (Komm näher!) und am GRIPS Theater (Tüten im Wind), sowie als Theaterpädagogin in verschiedensten Produktionen gererationsübergreifend Zuschauer und Darsteller gleichermaßen.
Dabei bewegt sie sich als Theatermacherin am liebsten an der Schnittstelle von Musik und Theater, z.B. im Rahmen des den Hauptbahnhof sprengenden Chorprojekts Sing along, Berlin! oder auch bei Klangradar - Kompositionslabor Schule.

An der Staatsoper Berlin leitet Adrienn Bazsó seit der Spielzeit 2014/2015 den Jugendklub »Operatiefer Eingriff«, in welchem sie mit Jugendichen Musiktheaterstücke entwickelt.
Nach den großen Erfolgen von »Moon calling« (2014/15) und »Drahtseilakt« (2015/16) inszeniert sie in der Spielzeit 2016/17 »Ouropera« mit Panagiotis Iliopoulos.