Ariadne auf Naxos

Opera in a prologue and one act by Richard Strauss
Libretto by Hugo von Hofmannsthal

Die ursprünglich als Einakter konzipierte Oper »Ariadne auf Naxos« kreist um die Selbst-Begegnung der um ihre verratene Liebe trauernden Ariadne mit den Gespenstern ihrer Einsamkeit. Das Erscheinen der leichtlebigen Zerbinetta führt – nach den Worten ...

Die ursprünglich als Einakter konzipierte Oper »Ariadne auf Naxos« kreist um die Selbst-Begegnung der um ihre verratene Liebe trauernden Ariadne mit den Gespenstern ihrer Einsamkeit. Das Erscheinen der leichtlebigen Zerbinetta führt – nach den Worten des Librettisten Hugo von Hofmannsthal – zu einer »Gegenüberstellung der Frau, die nur einmal liebt, und der, die viele Male sich gibt«. Diese beiden Liebes- und Lebensmodelle werden hier in den Figuren Ariadne und Zerbinetta gegeneinander gestellt, und die sich damit ergebenden Fragestellungen sind es, die Hans Neuenfels, der mit »Ariadne auf Naxos« seine erste Strauss-Oper inszenierte, als ein Zentrum des Stückes sieht.



    2:30 h | including 1 interval
    VORWORT
    Pre-performance lecture, 45 minutes prior to each performance (in German)
    Referee: Larissa Wieczorek