Oliver FrickKomponist

Geboren 1973 in Stuttgart, besuchte Oliver Frick von 1997 bis 2002 die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart für Musiktheorie und Neue Medien bei Matthias Hermann, Viola bei Enrique Santiago, Chorleitung bei Dieter Kurz sowie ...

Geboren 1973 in Stuttgart, besuchte Oliver Frick von 1997 bis 2002 die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart für Musiktheorie und Neue Medien bei Matthias Hermann, Viola bei Enrique Santiago, Chorleitung bei Dieter Kurz sowie von 2000 bis 2002 Komposition bei Marco Stroppa.

Im Anschluss führte er sein Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris von 2002 bis 2003 fort mit Komposition bei Frédéric Durieux, Orchestration bei Marc-André Dalbavie und Neue Technologien bei Louis Naón und Tom Mays.

Abschließend studierte Oliver Frick an der Staatlichen Musikhochschule Freiburg im Breisgau von 2003 bis 2006 Komposition bei Mathias Spahlinger sowie Elektronische Komposition bei Orm Finnendahl und Dirigieren bei Matthias Killian.

Seiner Ausbildung folgt 2006 eine Professurvertretung für Prof. Matthias Hermann im Fach Musiktheorie an der Musikhochschule Stuttgart. Seit 2007 ist Oliver Frick als Tonmeister an der Staatsoper Stuttgart tätig sowie als Lehrbeauftragter für Klanggestaltung, Experimentelle Musik und Vertonen an der Kunstakademie Stuttgart. Seit 2008 ist er Lehrbeauftragter für Computermusik an der Musikhochschule Stuttgart.

Seine Kompositionen wurden in Deutschland, Frankreich, Spanien, Holland, Schweiz, Brasilien, Korea und Japan u.a. bei Festivals wie Ultraschall Berlin, ECLAT Stuttgart, IMF Takefu Japan, Salzburg Biennale, KunstFestSpiele Herrenhausen, Curitiba Biennale Brasilien, Kunstforum Hellerau Dresden, SWR ars nova Mainz, ZKM Karlsruhe, Forum Neues Musiktheater Stuttgart, MDR MUSIKSOMMER Leipzig sowie Centre Acanthes Avignon aufgeführt unter anderem vom ensemble recherche, ensemble ascolta, Mutare Ensemble und dem ensemble cross.art.