Mathias MüllerSolo-Trompeter

Mathias Müller, 1987 in Hückeswagen (Nordrhein-Westfalen) geboren, erhielt seinen ersten Trompetenunterricht im Alter von sechs Jahren bei Matthias Wagemann in Wipperfürth. Vier Jahre später wechselte er dann zu dessen Sohn Martin Wagemann (heute Solotrompeter ...

Mathias Müller, 1987 in Hückeswagen (Nordrhein-Westfalen) geboren, erhielt seinen ersten Trompetenunterricht im Alter von sechs Jahren bei Matthias Wagemann in Wipperfürth. Vier Jahre später wechselte er dann zu dessen Sohn Martin Wagemann (heute Solotrompeter der Deutschen Oper Berlin).

Nachdem Mathias Müller seit 2001 Jungstudent bei Herrn Prof. Uwe Köller an der Folkwang Hochschule für Musik und Tanz in Essen war, begann er nach seinem Abitur 2006 dort sein Vollstudium. Erste Orchestererfahrungen sammelte er im Landesjugendorchester Nordrhein-Westfalen und im Bundesjugendorchester, bevor er für ein Jahr bei den Duisburger Philharmonikern angestellt wurde. 2007 gewann Mathias Müller die Stelle als Solotrompeter an der Staatsoper Hamburg beim Philharmonischen Staatsorchester Hamburg. Zur Spielzeit 2013/14 wurde er unter dem Chefdirigent Daniel Barenboim als Solotrompeter bei der Staatskapelle Berlin, der Staatsoper Unter den Linden engagiert, wo er seither tätig ist.

Mathias Müller gastiert regelmäßig in namhaften Orchestern, darunter die Berliner Philharmoniker, das NDR Sinfonieorchester Hamburg, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das WDR Sinfonieorchester Köln, das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, das Gewandhausorchester Leipzig, das Bayerische Staatsorchester München und das Orchester der Deutschen Oper Berlin.
Seit Sommer 2009 ist er Mitglied im Festspielorchester der Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth. Als gefragter Kammermusiker spielt Mathias Müller im Berliner Blechbläser-Ensemble LindenBrass und im Blechbläserquintett Costum Tomaculum.