Luciana ManciniSängerin (Gast)

Die chilenisch-schwedische Mezzosopranistin Luciana Mancini studierte am Königlichen Konservatorium in Den Haag klassischen Gesang und Interpretation Alter Musik bei Rita Dams, Jill Feldman, Michael Chance, Peter Kooij und Diane Forlando. Im Jahr 2009 ...

Die chilenisch-schwedische Mezzosopranistin Luciana Mancini studierte am Königlichen Konservatorium in Den Haag klassischen Gesang und Interpretation Alter Musik bei Rita Dams, Jill Feldman, Michael Chance, Peter Kooij und Diane Forlando. Im Jahr 2009 beendete sie ihr Masterstudium mit Schwerpunkt auf dem italienischen Barockrepertoire.

Jüngste Engagements umfassen die Rollen Annio in Mozarts »La Clemenza di Tito« beim Drottningholm Festival, Smeton in Donizettis »Anna Bolena« in Buenos Aires Lírica, Messaggera in einer konzertanter Aufführung von Monteverdis »Orfeo«, zusammen mit Divino Sospiro unter der Leitung von Enrico Onofri beim Gulbenkian-Festival in Lissabon, Volupia und Didone in einer Produktion von Cavallis »Egisto« unter der Regie von Benjamin Lazar an der Opéra-Comique, Amastre in Händels »Serse« am Theater an der Wien unter Jean-Christophe Spinosi sowie Messagera in Monteverdis »L’Orfeo« mit dem Choeur de Chambre de Namur und dem Ensemble La Fenice unter Jean Tubéry beim Vantaa Baroque Festival, Festival Baroque de Pontoise als auch in Bilbao und Warschau. Zudem gastierte sie in der Rolle der Amastre der Oper »Serse« mit der Lautten Compagney unter Wolfgang Katschner in verschiedenen Theatern Deutschlands und Polens.

In zukünftigen Engagements wird Luciana Mancini u. a. in den Rollen Proserpina in Monteverdis »Orfeo« in einer neuen Produktion von Sasha Waltz mit dem Freiburger Barockorchester unter Leitung von Pablo Heras-Casado und der Wiederaufführung von Cavalieris »Rappresentatione di Anima et di Corpo« in der Staatsoper Berlin zu erleben sein.

Gemeinsam mit L’Arpeggiata arbeitete Luciana Mancini in Programmen wie Cavalieris »La Rappresentatione di Anima e di Corpo« beim Flandern Festival Brügge, Festival de Música Sacra in Cuenca, Festival de Semana Santa in Valladolid und beim Festival de Sablè. Sie sang in der »Marienvesper« von Claudio Monteverdi in Poissy und einige Konzerte in verschiedenen europäischen Städten.

Weiterhin umfasst ihr Opernrepertoire die Rolle der Bradamante in Luigi Rossis »Il palazzo incantato« und Dafne in Peris »L’Euridice«. Zu ihrem Barockrepertoire gehören die wichtigen Oratorien Bachs und einige Rollen aus Händels Werken wie die der Matilde in »Lotario«, Galatea in »Aci, Galatea e Polifemo« und Cleofe in »La Resurrezione« mit dem Ensemble Contrasto Armonico.

Foto: (c) Alina Antoniou