Julia Mencke2. Sopran

Die in Königs Wusterhausen bei Berlin geborene Sopranistin Julia Mencke erhielt schon in früher Kindheit Violinen- und Gesangsunterricht. Hannerose Katterfeld und Kammersänger Eberhardt Büchner unterrichteten die junge Sängerin und bereiteten sie auf ...

Die in Königs Wusterhausen bei Berlin geborene Sopranistin Julia Mencke erhielt schon in früher Kindheit Violinen- und Gesangsunterricht. Hannerose Katterfeld und Kammersänger Eberhardt Büchner unterrichteten die junge Sängerin und bereiteten sie auf das darauf folgende Gesangsstudium an der Universität der Künste Berlin vor. Dort studierte Julia Mencke Gesang im Hauptfach bei Kammersängerin Prof. Julie Kaufmann und Prof. Ute Trekel-Burckhardt. Zu ihrem Repertoire zählt unter anderem die Partie des Fräulein Silberklang (»Der Schauspieldirektor«), der Bastienne (»Bastien und Bastienne«), der 1. Dame und des 1. Knaben (»Die Zauberflöte«) sowie der Susanna (»Sancta Susanna«). Erfahrungen in modernen Musiktheaterproduktionen sammelte sie als Solistin in den Kafka-Fragmenten von György Kurtág, in der Uraufführung der Oper »Abenteuer im Einrichtungshaus« (Komposition, Konzept und Regie: Tom Lane) sowie als Teresina (»Limonen aus Sizilien« von Manfred Trojahn). Als Konzertsängerin arbeitete Julia Mencke mit dem Filmorchester Babelsberg und den Berliner Symphonikern zusammen. Seit 2012 ist sie Mitglied im Chor der Staatsoper Unter den Linden.