Inga KalnaSängerin (Gast)

Die Sopranistin Inga Kalna studierte Gesang und Musikwissenschaft an der Lettischen Musikakademie und erhielt nach ihrem Debüt als Pamina in »Die Zauberflöte« ein Engagement an der Lettischen Nationaloper.

Dort sang sie die Mimì in »La Bohème«, die ...

Die Sopranistin Inga Kalna studierte Gesang und Musikwissenschaft an der Lettischen Musikakademie und erhielt nach ihrem Debüt als Pamina in »Die Zauberflöte« ein Engagement an der Lettischen Nationaloper.

Dort sang sie die Mimì in »La Bohème«, die Gilda in »Rigoletto« sowie die Titelpartie in »Lucia di Lammermoor«. Eine besondere Ehre wurde ihr durch die dreimalige Verleihung des »Great Music Award of Latvia« zuteil. Acht Jahre lang war sie Solistin an der Hamburgischen Staatsoper, wo sie in zahlreichen Produktionen sang, darunter in »La Bohème«, »La tra­viata« und »Boris Godunow«. Aus der intensiven Zusammenarbeit mit René Jacobs gingen sehr erfolgreiche Produktionen wie »Rinaldo« oder »Don Chisciotte in Sierra Morena« im Rahmen der Innsbrucker Fest­wochen der Alten Musik und »Platée« in Amsterdam hervor.

Als inzwischen freiberufliche Künstlerin arbeitet Inga Kalna mit Dirigenten wie Riccardo Muti, Ingo Metzmacher und Simone Young zusammen. Neben Opernproduktionen singt sie die Passionen Bachs sowie Requiem-Kompositionen und Messen von Beethoven, Mozart, Brahms und Verdi. In Toulouse sang sie 2008 in »Il turco in Italia«. Weitere Gastspiele führten sie an die Opéra National de Paris, an die Mailänder Scala und die Staatsoper Wien, wo sie in »Alcina« zu hören war.

Foto: Gunars Janaitis