Ignacio GarcíaSolo-Hornist

Der in Valparaiso/Chile geborene Ignacio García studierte von 1982 bis 1989 Horn an der Universität in Chile bei Raul Silva, vertiefte seine Studien an der dortigen Katholischen Universität bei Prof. Edward Brown und rundete schließlich seine Fachausbildung ...

Der in Valparaiso/Chile geborene Ignacio García studierte von 1982 bis 1989 Horn an der Universität in Chile bei Raul Silva, vertiefte seine Studien an der dortigen Katholischen Universität bei Prof. Edward Brown und rundete schließlich seine Fachausbildung 1990 an der Orchesterakademie des Berliner Philharmonischen Orchesters bei Norbert Hauptmann ab.
1993 wurde Ignacio García als 1. Solo-Hornist der Staatskapelle Berlin an die Staatsoper Unter den Linden verpflichtet.

Seit dem Beginn seiner Karriere wirkte Ignacio García in zahlreichen Konzerten als Solist und Kammermusikpartner mit. Im April 1998 spielte er zusammen mit den Solo-Hornisten des Chicago Symphony Orchestra und der Berliner Philharmoniker anlässlich der Berliner Festtage das Konzertstück für vier Hörner und Orchester von Robert Schumann.
Dieses Konzert des Berliner Philharmonischen Orchesters wurde weltweit im Fernsehen übertragen und auf DVD aufgezeichnet. 2001 und 2004 war er als Solist in der Serenade für Tenor, Horn und Streichorchester von Benjamin Britten in der Berliner Philharmonie zu erleben.
Im September 2008 spielte Ignacio Garcia mit der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim die Deutsche Erstaufführung des Hornkonzerts von Elliot Carter.

Neben seiner Haupttätigkeit als Solo-Hornist der Staatskapelle Berlin ist Ignacio García häufig zu Gast bei verschiedenen renommierten Orchestern, insbesondere bei den Berliner Philharmonikern, den Münchner Philharmonikern, beim Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks sowie beim Chicago Symphony Orchestra.

Darüber hinaus übt Ignacio García eine umfangreiche Lehrtätigkeit aus: Neben zahlreichen Meisterkursen in Europa, Asien und Amerika arbeitet er als Dozent der Orchester-Akademie bei der Staatskapelle Berlin und lehrt als Professor an der Akademie Barenboim-Said in Sevilla. Seit 2002 ist er zudem als Mentor des West-Eastern Divan Orchestra tätig.