Gudrun HartmannMitarbeit Regie

Gudrun Hartmann kam schon während ihres Studiums der Musikwissen­schaft, Germanistik und Theaterwissenschaft als Volontärin für Regie und Dramaturgie an die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg. Nach weiteren Engagements in Gelsenkirchen und Wuppertal ...

Gudrun Hartmann kam schon während ihres Studiums der Musikwissen­schaft, Germanistik und Theaterwissenschaft als Volontärin für Regie und Dramaturgie an die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg. Nach weiteren Engagements in Gelsenkirchen und Wuppertal wurde sie an das Opernhaus Zürich verpflichtet, wo sie als Spielleiterin vor allem für Produktionen verantwortlich war, deren szenische Sprache ganz besondere Ansprüche an die Mitwirkenden stellt. Von 2004 bis 2012 war sie Direktorin des Interna­tionalen Opernstudios des Opernhauses Zürich. In diese Zeit fallen die wichtigsten ihrer Inszenierungen, z. B. Menottis »Der Konsul«, Poulencs »Le mamelles de Tirésias«, Offenbachs »La Barbe Bleue«, Orffs »Die Kluge« sowie Benjamin Brittens »Albert Herring«, »The Beggar’s Opera« und »A Midsummer Night’s Dream«. Als Gast wurde
Gudrun Hartmann eingeladen zu den Wiener Festwochen, an das Théâtre du Châtelet und an die Opéra Bastille Paris, das Megaron Mousikis Athen, die Styriarte Graz, das Konzerthaus Dortmund, die Metropolitan Opera New York, zu den Bayreuther Festspiele (»Der Ring des Nibelungen« mit Jürgen Flimm) und in den letzten Jahren immer wieder zu den Salzburger Festspielen und an das Teatro alla Scala di Milano.