Derek GimpelMitarbeit Regie

In Berlin geboren, studierte Derek Gimpel Kunst- und Musikwissenschaft, bevor er von 1996 bis 2001 als Regieassistent und Abendspielleiter an der Staatsoper Unter den Linden Berlin arbeitete. Seit 1989 verbindet ihn eine Zusammenarbeit mit Harry Kupfer. ...

In Berlin geboren, studierte Derek Gimpel Kunst- und Musikwissenschaft, bevor er von 1996 bis 2001 als Regieassistent und Abendspielleiter an der Staatsoper Unter den Linden Berlin arbeitete. Seit 1989 verbindet ihn eine Zusammenarbeit mit Harry Kupfer. Im April 2017 hat seine Produktion von Verdis »Don Carlo« am Kroatischen Nationaltheater in Zagreb Premiere. In der Werkstatt der Staatsoper im Schiller Theater inszenierte er 2014 Harrison Birtwistles »Punch and Judy«. Derek Gimpel führte Regie bei Musiktheaterwerken von Komponisten wie Monteverdi, Händel, Mozart und Offenbach bis zu Gérard Grisey und Alexander Goehr und arbeitete dabei sowohl mit Ensembles für frühe Musik, wie der Akademie für Alte Musik Berlin, als auch mit zeitgenössischen Musikensembles wie dem Klangforum Wien zusammen. Als Übersetzer erarbeitete u. a. eine deutsche Fassung von Donizettis »Le convenienze ed inconvenienze teatrali«, die mit der Dresdner Philharmonie und Michael Sanderling uraufgeführt wurde. Darüber hinaus arbeitet er mit jungen Sängern in Kursen und Workshops an der Universität der Künste Berlin, in Tokio sowie dem Royal College of Music in London.