Christian Trompler2. Konzertmeister

Christian Trompler, geboren 1953, erhielt mit 9 Jahren den ersten Violinunterricht und besuchte von 1965 bis 1971 die Spezialschule für Musik Berlin. Nach dem Abitur studierte er an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin bei Prof. Eberhardt Feltz. ...

Christian Trompler, geboren 1953, erhielt mit 9 Jahren den ersten Violinunterricht und besuchte von 1965 bis 1971 die Spezialschule für Musik Berlin. Nach dem Abitur studierte er an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin bei Prof. Eberhardt Feltz.
Von 1978 bis 1988 war Christian Trompler als 1. Konzertmeister der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz tätig. Seine kammermusikalische Tätigkeit im Konzertmeisterquartett der Robert-Schumann-Philharmonie stark durch die Zusammenarbeit mit dem Smetana-Quartett Prag geprägt.
Als Mitglied und Solist des Kammerorchesters Carl Philipp Emanuel Bach wirkt er seit 1985 an vielen Schallplattenproduktionen mit und führten ihn Konzertreisen in verschiedene Länder Europas und nach Japan. Seit 1988 ist er 2. Konzertmeister der Staatskapelle Berlin.
1992 bekam er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin, seit 2001 am Musikgymnasium »Carl Philipp Emanuel Bach« Berlin. Darüber hinaus unterrichtet er seit 1998 in der Orchesterakademie bei der Staatskapelle Berlin. Von 1994 bis 2006 war Christian Trompler Mitglied der »Berliner Harmoniker – das Streichquartett«.