Andrea Schmidt-FuttererKostüm

Nach ihrer Assistentenzeit und ersten eigenen Arbeiten an der Berliner Schaubühne sowie einer festen Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus Bochum (1986–1995) war die Kostüm- und Bühnenbildnerin Andrea Schmidt-Futterer an verschiedenen Opernhäusern in ...

Nach ihrer Assistentenzeit und ersten eigenen Arbeiten an der Berliner Schaubühne sowie einer festen Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus Bochum (1986–1995) war die Kostüm- und Bühnenbildnerin Andrea Schmidt-Futterer an verschiedenen Opernhäusern in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Zürich, Genf, Amsterdam, London, Mailand, San Francisco und Paris tätig. 1991 arbeitete sie zum ersten Mal bei Janáčeks Oper »Aus einem Totenhaus« in Brüssel mit dem Regisseur Peter Mussbach zusammen. Weitere gemeinsame Arbeiten folgten, u. a. Alban Bergs »Lulu« als Koproduktion der Salzburger Festspiele und der Staatsoper Unter den Linden, Ferruccio Busonis »Doktor Faust«, Alban Bergs »Wozzeck«, Helmut Lachenmanns »Das Mädchen mit den Schwefelhölzern«, Verdis »Macbeth«, Schrekers »Der ferne Klang«, Richard Strauss’ »Arabella«, Bizets »Carmen« und Pascal Dusapins Uraufführung »Perelà, uomo di fumo« in Paris.

Neben Schauspielproduktionen in der Regie von Andrea Breth, Frank-Patrick Steckel, Claus Peymann und Thomas Langhoff entstanden in Zusammenarbeit mit Nikolaus Lehnhoff »Parsifal«, »Tristan und Isolde« und »Der fliegende Holländer« von Richard Wagner, Puccinis »Turandot«, Poulencs »Dialogues des Carmélites«, »Die Gezeichneten« von Franz Schreker im Rahmen der Salzburger Festspiele 2005 und mit Nicolas Brieger Hindemiths »Cardillac«, Messiaens »St. François d’Assise« und Korngolds »Die tote Stadt«. Für die FESTTAGE 2003 an der Staatsoper Unter den Linden arbeitete Andrea Schmidt-Futterer gemeinsam mit Peter Mussbach an der Neuinszenierung von »La traviata«. Zu den FESTTAGEN 2004 zeichnete sie verantwortlich für die Kostüme von Peter Mussbachs Neuinszenierung von »Moses und Aron« und zuletzt für Inszenierungen von »Billy Budd« an der Bayerischen Staatsoper, »Salome« an der Semperoper, 2006 die Uraufführung der Koproduktion von Pascal Dusapins »Faustus, the Last Night« an der Lindenoper, der Opéra Lyon und am Pariser Théâtre du Châtelet, »Simon Boccanegra« an der Nederlandse Opera in Amsterdam, Franz Lehárs Operette »Die lustige Witwe« an der Lindenoper und »Don Giovanni« an der Mailänder Scala, in Koproduktion mit der Staatsoper Unter den Linden.