Adam PlachetkaSänger (Gast)

Der Bassbariton Adam Plachetka wurde im Mai 1985 in Prag geboren und studierte Gesang am Prager Konservatorium, wo er 2006 seinen Abschluss erhielt. Zu seinen zahlreichen Preisen gehört auch der erste Preis des Antonín Dvořák International Vocal ...

Der Bassbariton Adam Plachetka wurde im Mai 1985 in Prag geboren und studierte Gesang am Prager Konservatorium, wo er 2006 seinen Abschluss erhielt. Zu seinen zahlreichen Preisen gehört auch der erste Preis des Antonín Dvořák International Vocal Competition.
2005 debütierte Adam Plachetka am Prager Nationaltheater. Dort war er seitdem als »Don Giovanni«, Figaro in »Le nozze di Figaro«, Nardo in »La finta giardiniera«, Argante in »Rinaldo« und Guglielmo in »Così fan tutte« zu sehen. Ebenso trat er als Don Basilio in »Il barbiere di Siviglia« und als Papageno in »Die Zauberflöte« an der Prager Staatsoper auf.
Regelmäßige Gastauftritte hat er bei den Salzburger Festspielen (»Benvenuto Cellini«, »Rusalka«, »Le nozze di Figaro«, »Don Giovanni«). Andere Engagements führten ihn als Ping in »Turandot« und als Argante in »Rinaldo« an das Seoul Arts Center, als Hajný in »Rusalka« an die Opéra de Nice, als Sylvano in »La Calisto« an die Bayerische Staatsoper in München; er sang Nardo in »La finta giardiniera« am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel, Masetto in »Don Giovanni« am Royal Opera House Covent Garden, Guglielmo in »Così fan tutte« am Festspielhaus Baden-Baden und Almaviva in »Le nozze di Figaro« an der Opéra Comédie in Montpellier.
Seit September 2010 ist Adam Plachetka Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper. Nach seinem Debüt als Schaunard in »La Bohème«, war er dort in Partien wie Don Basilio in »Il barbiere di Siviglia«, Melisso in »Alcina«, Masetto und in der Titelpartie in »Don Giovanni«, Dulcamara in »L’elisir d’amore«, Figaro in »Le nozze di Figaro«, Guglielmo in »Così fan tutte« und Publio in »La clemenza di Tito« zu sehen.
Zu den Dirigenten, mit denen Adam Plachetka zusammengearbeitet hat, gehören Alain Altinoglu, Marco Armiliato, Bruno Campanella, Alessandro De Marchi, John Fiore, Asher Fisch, Valery Gergiev, Friedrich Haider, Daniel Harding, Jakub Hrůša, Patrick Lange, Louis Langrée, Marc Minkowski, John Nelson, Tomáš Netopil, Yannick Nézet-Séguin, Robin Ticciati und Franz Welser-Möst.
Auf der Konzertbühne trat Adam Plachetka mit der Česká Filharmonie, mit der Filharmonie Bohuslava Martinů Zlín, mit der Plzeňská Filharmonie Pilsen, in Prag mit der Pražská Komorní Filharmonie und mit der Státní Filharmonie Brünn absolviert. Er ist außerdem mit Barockorchestern wie der Camerata Antiqua Seoul, dem Collegium Marianum, dem Ensemble Baroque sowie Solamente Naturali aufgetreten. Liedrecitals gab Adam Plachetka in Wien, Prag und London.

Seine Engagements in der Spielzeit 2011/12 beinhalten sein Debüt am Royal Opera House Covent Garden als Masetto in »Don Giovanni«, wie auch die Partie des Don Giovanni an der Wiener Staatsoper, Graf Almaviva in »Le nozze di Figaro« für die Opera de Montpellier und Guglielmo in »Così fan tutte« in Konzerten bei den Festspielen Baden-Baden, dirigiert von Yannick Nézet-Séguin und aufgenommen von der Deutschen Grammophon.

In der Spielzeit 2012/13 und in zukünftigen Engagements tritt Adam Plachetka als Guglielmo in »Così fan tutte« am Teatro alla Scala mit dem Scottish Chamber Orchestra unter der musikalischen Leitung von Robin Ticciati, Bachs h-Moll Messe mit dem Chicago Symphony Orchestra unter der Leitung von Riccardo Muti, die Titelpartie in »Le nozze di Figaro« für die Glyndebourne Festival Opera, die Houston Grand Opera und die Salzburger Festspiele sowie sein Debüt und weitere Auftritte an der Lyric Opera of Chicago auf. Außerdem ist er an der Metropolitan Opera New York zu erleben.

Adam Plachetka hat 2012 eine Solo-CD mit Werken Georg Friedrich Händels »Oratorio Arias« veröffentlicht. Aufgenommen wurde sie mit dem Czech Ensemble Baroque unter der Leitung von Roman Válek. Die Website MusicalAmerica.com wählte Adam Plachetka im Februar 2009 zum »Künstler des Monats«.

Foto: (c) Ilona Sochorová