Die Staatsoper trauert

Kammersängerin

 

Jola Koziel

 

verstarb am 15. November 2014 im Alter von 80 Jahren.

 

Kammersängerin Jola Koziel hat während ihrer Zugehörigkeit zur Staatsoper Berlin die großen Partien ihres Fachs, wie Elsa im „Lohrengrin“, die Agathe im „Freischütz“ sowie die Donna Elvira in „Don Giovanni“ mit der ihr eigenen Bühnenpräsenz zu besonderen Erlebnissen gemacht.

 

Jola Koziel gehörte in der Zeit von 1961, als sie an die Staatsoper kam, bis in die 70er Jahre hinein zu den bedeutenden Sängerinnen der Staatsoper.

 

Wir werden Jola Koziel ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Intendanz

Berlin, 30. November 2014

 

Kammersängerin

 

Ingeborg Wenglor

 

Ehrenmitglied der Staatsoper Unter den Linden

 

verstarb am 19. November 2014 im Alter von 88 Jahren.

 

Im Erinnern an die großen Sängerpersönlichkeiten der Staatsoper Berlin nach Wiedereröffnung des Hauses 1955 kommt Kammersängerin Ingeborg Wenglor eine besondere Bedeutung zu. Ingeborg Wenglor kam 1955 als lyrischer Sopran an die Staatsoper Berlin. Sie sang u. a. die Partien der Butterfly, Susanna, Zerline, Despina, Fiordiligi, Blondchen, Marzelline (Fidelio), Sophie, Zdenka, Pamina, Micaela, Gilda, Oscar, Ännchen.

Ingeborg Wenglor war eine gefragte Sängerin, die wegen Ihrer Rollengestaltung als auch ihrer innigen Klangpoesie, mit kostbarsten Spitzentönen, die ihr nur wenige nachsingen konnten, weit über die Grenzen hinaus international bekannt wurde. So führte sie ihr Ruf als lyrische Sopranistin nach Paris, Prag, Warschau, nach Buenos Aires, und nach Italien.

Die Staatsoper Unter den Linden trauert um den Verlust

ihres verdienstvollen Ehrenmitglieds.

 

Die Intendanz

Berlin, 30. November 2014

 

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Freitag, 12. Dezember 2014, um 13.00 Uhr auf dem Waldfriedhof Glienicke statt.