I. Abonnementkonzert | Staatskapelle Berlin

Edward Elgars Oratorium »The Dream of Gerontius« ist dazu angetan, einen Konzertsaal in einen sakralen, kultischen Raum zu verwandeln. Das monumentale Werk beschreibt mit seiner spätromantischen Orchesterbesetzung, den klanggewaltigen, zuweilen doppelchörigen ...

Edward Elgars Oratorium »The Dream of Gerontius« ist dazu angetan, einen Konzertsaal in einen sakralen, kultischen Raum zu verwandeln. Das monumentale Werk beschreibt mit seiner spätromantischen Orchesterbesetzung, den klanggewaltigen, zuweilen doppelchörigen Chorgesängen sowie mit drei großen Solopartien die vom katholischen Glauben inspirierte Erzählung von der Seelenwanderung nach dem Tode. Höchst eindringlich und expressiv wird dargestellt, wie sich die Seele nach dem Verlassen des Körpers unter dem Schutzgeleit eines Engels ihren Weg durch die verschiedenen Regionen des Jenseits bahnt – bis hin zur Schau von Gottes Herrlichkeit. Nach dem Konzert für Violoncello und den beiden großen Sinfonien setzen Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin ihre Beschäftigung mit dem Oeuvre Elgars fort.


EDWARD ELGAR
»The Dream of Gerontius« op. 38
ca. 1:40 h | inklusive 1 Pause
Konzerteinführung 45 Minuten vor Beginn
Referent: Detlef Giese