Wolfgang KühnlMusiker (Gast)

Wolfgang Kühnl ist Dozent für Korrepetition und Kammermusik an der Universität der Künste Berlin. Als kammermusikalischer Partner von Thomas Brandis und Michael Erxleben (Violine), Hartmut Rohde (Viola), Wolfgang Böttcher und Andreas Greger (Violoncello) ...

Wolfgang Kühnl ist Dozent für Korrepetition und Kammermusik an der Universität der Künste Berlin. Als kammermusikalischer Partner von Thomas Brandis und Michael Erxleben (Violine), Hartmut Rohde (Viola), Wolfgang Böttcher und Andreas Greger (Violoncello), François Benda (Klarinette) sowie den Bläsersolisten der Staatskapelle Berlin konzertiert er regelmäßig in Deutschland, der Schweiz, in Japan, Brasilien, den USA und in Kanada.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner musikalischen Arbeit ist die Liedbegleitung. Noch während seines Studiums nahm er an den Liedinterpretationskursen von Aribert Reimann und Dietrich Fischer-Dieskau teil und war Klavierpartner von Christine Schäfer, Stella Doufexis und Maria Husmann.

1990 gründete Wolfgang Kühnl zusammen mit Solisten der Staatskapelle Berlin das Trio Apollon (Klarinette, Viola, Klavier), mit denen er seither regelmäßig im In- und Ausland konzertiert und zahlreiche CDs eingespielt hat. 2006 erhielt das Trio den begehrten Echo-Klassik-Preis für die beste Kammermusik-Einspielung des Jahres.

Wolfgang Kühnl ist Pianist der Gruppe »work in progress«, die ausschließlich zeitgenössische Kompositionen zur Aufführung bringt.

Regelmäßige Einladungen führen ihn zu den Vaduzer Meisterkursen, zu Meisterkursen im »Haus Marteau« in Lichtenberg/Franken und Kammermusikkursen in Quakenbrück, zu den Sommerkursen in Bad Sobernheim und Kursen auf Schloss Kröchlendorff.

Seine pianistische Ausbildung erhielt Wolfgang Kühnl an der Hochschule der Künste Berlin und bei Maria Curcio in London.