Virgis PuodziunasTänzer/in (Gast)

Virgis Puodziunas wurde 1973 in Kaunas, Litauen, geboren. Er studierte Tanz am Modern Dance Theater AURA in Kaunas, an der Eric Hawkins Dance School New York, an der Tisch School of the Arts New York, am Bennington College und an der London Contemporary ...

Virgis Puodziunas wurde 1973 in Kaunas, Litauen, geboren. Er studierte Tanz am Modern Dance Theater AURA in Kaunas, an der Eric Hawkins Dance School New York, an der Tisch School of the Arts New York, am Bennington College und an der London Contemporary Dance School. Es folgten Engagements an der AURA, bei der Eric Hawkins Dance Company New York und der Wendy Perron Dance Company New York. Von 1996 bis 1999 tanzte und choreographierte er am Deutschen Nationaltheater Weimar. Seit 2001 arbeitete er als Tänzer und Künstlerischer Mitarbeiter der Tanzkompanie am Staatstheater Kassel und entwickelte dort auch eigene Multimedia-Projekte. Weitere Filme folgten, von denen »25 cent« und »mad butterfly« beim Festival Dance on Screen im Radialsystem V Berlin 2007 zu sehen waren. Seit 1999 ist Virgis Puodziunas Mitglied des Ensembles der Kompanie Sasha Waltz & Guests und tanzt unter anderem in »Körper«, »noBody«, »S«, »Gezeiten«, »Dido & Aeneas«, »Medea«, »Jagden und Formen (Zustand 2008)«, »Continu«, »Passion« und dem choreographischen Konzert »gefaltet« von Sasha Waltz. Er wirkte außerdem im Tanzprojekt »MusicTANZ – Carmen« im Rahmen des Education-Programms der Berliner Philharmoniker an der choreographischen und pädagogischen Umsetzung dieses Tanzprojekts mit über 100 Schülern mit. 2013 tanzte er in den neuen Choreographien »Sacre« und »L’après-midi d’un faune« von Sasha Waltz mit. Virgis Puodziunas realisiert zudem auch eigene Multimedia-Projekte.