Sylvia SchwartzSängerin (Gast)

Die internationale Karriere von Sylvia Schwartz brachte die Künstlerin binnen kürzester Zeit auf alle bedeutenden Bühnen der Welt: an die Mailänder Scala, die Staatsopern in Berlin, Wien und München, an das Bolschoi Theater und das Théâtre du Châtelet ...

Die internationale Karriere von Sylvia Schwartz brachte die Künstlerin binnen kürzester Zeit auf alle bedeutenden Bühnen der Welt: an die Mailänder Scala, die Staatsopern in Berlin, Wien und München, an das Bolschoi Theater und das Théâtre du Châtelet Paris sowie zu internationalen Festivals nach Edinburgh und Verbier, zum Maggio Musicale Fiorentino und zum Festival Baden-Baden.

Auf der Bühne der Staatsoper Unter den Linden sang sie die Partien der Susanna (»Le nozze di Figaro«), Pamina (»Die Zauberflöte«), Zerlina (»Don Giovanni«), Sophie (»Der Rosenkavalier«), Nannetta (»Falstaff«), Oscar (»Un ballo in maschera«) und Marzelline (»Fidelio«).

Die Sopranistin arbeitet mit namhaften Dirigenten wie Daniel Barenboim, Philippe Jordan, René Jacobs und Fabio Luisi sowie mit Pianisten wie Wolfram Rieger, Charles Spencer und Malcolm Martineau. Höhepunkte waren auch Auftritte mit Claudio Abbado, Sir Colin Davis, Gustavo Dudamel, Patrick Fournillier, Yves Abel, Jean Christophe Spinosi, Helmuth Rilling und Christopher Hogwood.

Außerdem sang sie Rollen wie die Maria in »The Sound of Music« für das Théâtre du Châtelet in Paris und Rosina in »Il barbiere di Siviglia« unter der Leitung von Jean-Christophe Spinosi in Spanien.

Ihre Konzerttätigkeit umfasst u. a. Aufführungen von Bachs Messe in h-Moll mit dem Hong Kong Bach Choir und Pergolesis »Stabat Mater« mit dem Ensemble Orchestral de Paris, eine Quartett-Tour durch die USA und Europa mit Bernarda Fink, Michael Schade und Thomas Quasthoff sowie Recitals mit Wolfram Rieger und Malcolm Martineau bei der Schubertiade Schwarzenberg und in der Wigmore Hall London.

Sylvia Schwartz ist auch an der Wiener Staatsoper und beim Maggio Musicale Fiorentino zu hören sowie bei Konzerten in Wien mit José Carreras, in Düsseldorf, Oslo und bei den Salzburger Festspielen. Zudem singt sie auch Recitals im Concertgebouw Amsterdam, in der Wigmore Hall London und in De Singel in Antwerpen.

Die Künstlerin wird ihre Aktivitäten mit Soloaufnahmen bei Virgin Classics und Hyperion fortsetzen.

Foto: (c) Enrico Nawrath