Renato GirolamiSänger (Gast)

Renato Girolami wurde in Amelia, Umbrien, geboren. Er studierte in Rom Anglistik und Germanistik sowie Gesang bei Sesto Bruscantini. Weitere Gesangsstudien absolvierte er an der Musikhochschule München bei Ernst Haefliger, wo er sein Diplom in Konzertgesang ...

Renato Girolami wurde in Amelia, Umbrien, geboren. Er studierte in Rom Anglistik und Germanistik sowie Gesang bei Sesto Bruscantini. Weitere Gesangsstudien absolvierte er an der Musikhochschule München bei Ernst Haefliger, wo er sein Diplom in Konzertgesang erhielt, und in Berlin bei Dietrich Fischer-Dieskau.

Nach ersten Engagements in Passau und Salzburg wurde er an die Volksoper Wien verpflichtet. Von 1991 bis 1996 war Renato Girolami festes Mitglied der Wiener Staatsoper. Seit der Spielzeit 1996/1997 ist er freischaffend tätig.

Gastspiele u.a. als Figaro, Leporello, Bartolo in »Il barbiere di Siviglia«, Don Magnifico, Don Geronio, Dulcamara, Don Pasquale, Fra Melitone, Enrico, Germont und Marcello führten den Künstler nach St. Gallen, Zürich, Bari, Cagliari, Florenz, Neapel, Venedig, Marseille, Straßburg, Sao Paolo, Santiago de Chile, Amsterdam, Göteborg, Oslo, Tel Aviv, Tokio, ans Teatro Liceu in Barcelona, an die Semperoper Dresden, die Staatsoper Hamburg, die Staatsoper unter den Linden Berlin, nach Essen, Köln, Staatsoper Stuttgart, zu den Schwetzinger Festspielen und den Salzburger Festspielen. Am Teatro alla Scala in Mailand debütierte er als Dulcamara.

Renato Girolami hat sich aufgrund seiner stimmlichen Flexibilität, seines schnellen Parlandos und seiner vielseitigen Rollengestaltung einen Namen als Mozart- und Rossini-Spezialist gemacht. Darüber hinaus erlaubt ihm seine Phrasierung im Belcanto und sein warmes Timbre gleichfalls in Rollen wie Germont in »La traviata«, Enrico in »Lucia di Lammermoor« oder Sharpless in »Madama Butterfly« Erfolge zu feiern.

Zu seinen zukünftigen Verpflichtungen gehören Gastspiele am New National Theatre Tokio und an der Staatsoper Unter den Linden Berlin als Dulcamara, am Teatro Liceu in Barcelona als Don Geronio, an der Bayerischen Staatsoper München als Fra Melitone, Don Geronio und Bartolo. An der Staatsoper Hamburg wird er wieder als Don Geronio und Bartolo auftreten.

Auf dem Naxos-Label ist er in der Gesamtaufnahme von »Don Giovanni« als Leporello und in der Gesamtaufnahme von »Le nozze di Figaro« als Figaro zu hören.