Regina Lux-HahnProjektleiter

Regina Lux-Hahn studierte Tontechnik an der ARD-Hochschule für Rundfunktechnik in Nürnberg und arbeitete als Tontechnikerin beim Bayerischen Rundfunk in München. Anschließend studierte sie Sozialpädagogik an der Fachhochschule Niederrhein. Bis 2004 übernahm ...

Regina Lux-Hahn studierte Tontechnik an der ARD-Hochschule für Rundfunktechnik in Nürnberg und arbeitete als Tontechnikerin beim Bayerischen Rundfunk in München. Anschließend studierte sie Sozialpädagogik an der Fachhochschule Niederrhein. Bis 2004 übernahm sie verschiedene Tätigkeiten in den Caritasverbänden Aachen, Bremen und wurde Regionalleiterin in Brandenburg. Ab 2005 leitete sie die Region Süd-Ost im Berliner Caritasverband mit Schwerpunkten in der Migrations- und Jugendarbeit. 2009 initiierte sie in Kooperation mit der Staatsoper Unter den Linden ein Kinderopernprojekt im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Steinhaus . im Jahre 2010 betreute sie die Kinderoper »Sternzeit F:A:S« und ein Jahr später den Liederabend »Mir träumte!« Die Projektidee Kinderoper entwickelte sich zu einem eigenständigen Kinderopernhaus Lichtenberg, das Regina Lux-Hahn nach ihrer Verabschiedung als Regionalleiterin weiterhin im Auftrag des Caritasverbandes leitet. Seit 2011 organisiert sie in Lichtenberg Kindergesprächskonzerte, die in Kooperation mit der Staatskapelle Berlin veranstaltet werden. Nach dem Barocken Singspiel »Engel Singen Hören« verwirklicht sie gerade mit »WAS DU NICHT SIEHST« das vierte Kooperationsprojekt mit der Staatsoper im Schiller Theater.

Foto: (c) Thomas Bartilla