Ralf BöhmeKomponist

Ralf Böhme begann sein kompositorisches Schaffen Anfang der 1980er Jahre neben seinem Studium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in der Fagottklasse von Herbert Heilmann. Als Keyboarder der Ostberliner Pop-Band Jessica schrieb er in dieser Zeit ...

Ralf Böhme begann sein kompositorisches Schaffen Anfang der 1980er Jahre neben seinem Studium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in der Fagottklasse von Herbert Heilmann. Als Keyboarder der Ostberliner Pop-Band Jessica schrieb er in dieser Zeit gemeinsam mit dem Gitarristen Andre Drechsler die Stücke der Band. Später schrieb er auch Lieder und Chansons für Ostberliner Künstler wie Annekathrin Bürger und produzierte Alben bekannter Bands und Solokünstler wie Keimzeit, Karat, André Herzberg, Hansi Biebl oder Hans Eckard Wenzel. Für viele dieser Künstler schrieb er auch Arrangements.

In den 1990er Jahren wandte sich Ralf Böhme der Komposition ernster Musik zu. Nach zahlreichen Theater- und Filmmusiken, in denen er mit verschiedenen Stilelementen experimentierte, konzentriert sich sein Schaffen inzwischen vor allem auf moderne Kammermusik. Die praktische Arbeit mit verschiedenartigsten Musikern hat die Vielseitigkeit seiner Arbeit geprägt, wobei ihm bei der Erarbeitung gemeinsamer Projekte seine eigene Bühnenerfahrung immer wieder zugute kommt.