Markus BoysenSänger (Gast)

Markus Boysen, geboren 1954 in Hannover, wuchs auf in Bochum, München und Hamburg, wo er nach dem Abitur seine Schauspielausbildung erhielt.

Es folgte sein erstes Festengagement an den Münchener Kammerspielen. Weitere Stationen seiner Karriere waren ...

Markus Boysen, geboren 1954 in Hannover, wuchs auf in Bochum, München und Hamburg, wo er nach dem Abitur seine Schauspielausbildung erhielt.

Es folgte sein erstes Festengagement an den Münchener Kammerspielen. Weitere Stationen seiner Karriere waren u. a. das Schauspielhaus Hamburg, das Schiller Theater in Berlin, das Theater in der Josefstadt in Wien, das Düsseldorfer Schauspielhaus, das Burgtheater Wien und das Schauspielhaus Bochum.

Seinen ersten Kontakt im Bereich des Musiktheaters hatte er 1993 gemeinsam mit den Bochumer Symphonikern in Los Angeles mit der »Jakobsleiter« von Arnold Schönberg und der »Eklesiastischen Aktion« von Bernd Alois Zimmermann, bei der Werner Schröter Regie führte und Eberhard Kloke dirigierte.

Im Národní Divadlo in Prag spielt er zurzeit den Bassa Selim in »Die Entführung aus dem Serail«.

Mit Hans Neuenfels arbeitete er zuletzt am Burgtheater für »Wer hat Angst vor Virginia Woolf« mit Elisabeth Trissenaar, Andrea Clausen und Klaus Maria Brandauer.

Neben seiner Tätigkeit am Theater, wirkte Markus Boysen in etlichen deutschen Fernsehproduktionen mit.

Foto: (c) Rosa Frank