Joseph W AlfordRegie

Joseph W Alford ist Künstlerischer Leiter des Theatre O. Er studierte an der École Internationale de Théâtre Jacques Lecoq und hat darüber hinaus die Fächer Drama und Englisch an der University of East Anglia mit einem BA (Hons) abgeschlossen. Zu seinen ...

Joseph W Alford ist Künstlerischer Leiter des Theatre O. Er studierte an der École Internationale de Théâtre Jacques Lecoq und hat darüber hinaus die Fächer Drama und Englisch an der University of East Anglia mit einem BA (Hons) abgeschlossen. Zu seinen Inszenierungen gehören »The Man Jesus« am Lyric Belfast, »Delirium« am Barbican und Abbey Theatre Dublin, »The Bridge« am Laban Centre, das auch auf einer internationalen Tournee gegeben wurde, »Arsenic and Old Lace« am Derby Playhouse sowie »Astronaut« am Barbican. Außerdem am Barbican und auf Tournee: »The Argument« und »3 Dark Tales«. Hinzu kommen die Inszenierungen »Bond« am Battersea Arts Centre und in Edinburgh sowie »What If ...?« in Barcelona und Edingburgh. 2013 inszenierte er »The Secret Agent« nach Joseph Conrads Roman am Theatre O und Young Vic Theatre. An der Staatsoper in Schiller Theater Berlin erarbeitete er die Wiederaufnahme von Frank Martins »Le Vin herbé«.

Zu Joseph W Alfords choreographischen Arbeiten gehören »Hamlet« an der Royal Shakespeare Company, »Hänsel und Gretel«, »A Woman Killed With Kindness«, »The Beauty and the Beast« sowie »The Cat in the Hat« am National Theatre. Letzteres wurde überdies am Young Vic aufgeführt. Hinzu kommen die choreographischen Arbeiten zu »Play House« am Orange Tree Theatre, »The Trial of Ubu« am Hampstead Theatre«, »Blackta« und »Happy Days« am Young Vic, »Idomeneo« an der English National Opera sowie »Clemency« und »How the Whale Became« am ROH2, der zeitgenössischen Bühne des Royal Opera House.