José BrosSänger (Gast)

José Bros wurde in Barcelona geboren. Er studierte am Konservatorium seiner Heimatstadt Musik und erhielt Gesangsunterricht von Maestro Jaume Francisco Puig. 1986 wurde er beim internationalem Francisco Viñas Gesangswettbewerb ausgezeichnet, der in Barcelona ...

José Bros wurde in Barcelona geboren. Er studierte am Konservatorium seiner Heimatstadt Musik und erhielt Gesangsunterricht von Maestro Jaume Francisco Puig. 1986 wurde er beim internationalem Francisco Viñas Gesangswettbewerb ausgezeichnet, der in Barcelona stattfand. Im darauf folgenden Jahr debütierte er in Palma de Mallorca in Orffs »Carmina Burana«. Bereits während seines Studiums gab er Konzerte in Spanien, Italien und Großbritannien.

Sein unerwartetes Opern-Debüt 1992 am Gran Teatro del Liceu in Barcelona in »Anna Bolena« mit Edita Gruberova brachte ihm großen Erfolg bei Publikum und Kritikern gleichermaßen. Dies führte ihn an die bekanntesten Häuser der Welt, wie z. B. an die Mailänder Scala, London Covent Garden, Wiener Staatsoper, Bayerische Staatsoper, Teatro Real in Madrid, nach Tokio, Los Angeles, Washington, Amsterdam, Hamburg, Berlin, Rom, Neapel, Florenz, Lissabon, Sevilla und viele andere. Zudem nahm er an wichtigen Festivals, wie dem Peralada, dem San Sebastian teil.
Zur Zeit zählt er zu den gefragtesten Tenören des romantischen Belcanto-Repertoires. In den letzten Jahren debütierte er in mehr als 30 Opern dieses Genres unter anderem in »Lucia di Lammermoor«, »La Sonnambula«, »I Puritani«, »L’elisir d’amore«, »Anna Bolena«, »Don Pasquale«, »Roberto Devereux«, »La Favorita«, »La fille du régiment«, »Il Pirata« wie auch in »Manon« von Massenet, »Werther«, »La traviata«, »Rigoletto«, »Così fan tutte«, »Don Giovanni«, »Die Zauberflöte« und erst kürzlich in »Die Entführung aus dem Serail«.

Doch auch im Konzert- und Oratoriumsrepertoire ist er ein gefragter Künstler. Regelmäßig singt er in den bekanntesten Konzertsälen der ganzen Welt. Bereits 2003 wurde er zum Mitglied der San Romualdo’s Royal Academy of Science and Arts von San Fernando (Cádiz) ernannt und dieses Jahr mit dem “Premio Lírico Teatro Campoamor” von Oviedo, der zum ersten Mal vergeben wurde, ausgezeichnet. Zahlreiche CD-Aufnahmen ergänzen seine Karriere.

Foto: (c) Javier del Real