Hwanhee HwangTänzer/in (Gast)

Hwanhee Hwang, 1980 in Busan (Südkorea) geboren, ist Tänzerin und Choreographin.

Im Alter von 15 Jahren begann sie zu tanzen und studierte an der School of Dance der Korea National University of Arts, wo sie 2003 ihren Bachelor erlangte. Neben ihrer ...

Hwanhee Hwang, 1980 in Busan (Südkorea) geboren, ist Tänzerin und Choreographin.

Im Alter von 15 Jahren begann sie zu tanzen und studierte an der School of Dance der Korea National University of Arts, wo sie 2003 ihren Bachelor erlangte. Neben ihrer tänzerischen Ausbildung verfolgte Hwanhee Hwang weiterhin ein Studium der Bildenden Künste an derselben Universität und schloss 2005 mit dem Master ab. Noch während ihres Studiums wurde sie Mitglied der bekannten koreanischen Kompanie LDP in Seoul, mit der sie national und international auftrat. Hwanhee Hwang unterrichtete Zeitgenössischen Tanz und Improvisation an zahlreichen Schulen und Universitäten in Korea. Sie arbeitete als Gastchoreographin am Seoul Metropolitan Theater und am Ulsan Metropolitan Dance Theater.

2009 zog sie nach Berlin und war seitdem in verschiedenen Produktionen zu sehen. So arbeitete sie mit Colette Sadler (Berlin/Schottland), Felix Landerer (Hannover), Veronika Riz (Bolzano) und Eric Trottier (Mannheim). 2011 war sie Mitglied der cie. toula limnaios in Berlin. Für Sasha Waltz & Guests arbeitete sie erstmals 2012 am Tanzprojekt »MusicTANZ – Carmen« im Rahmen des Education-Programms der Berliner Philharmoniker, wo sie an der choreographischen und pädagogischen Umsetzung mitwirkte. Sie nahm am Projekt »Dialoge 2013 – Kolkata « teil und ist weiterhin in »Matsukaze« zu sehen. Zuletzt wirkte sie in den Produktionen »Sacre« und »L’après-midi d’un faune« mit. Neben ihrer Arbeit als Tänzerin verfolgt Hwanhee Hwang kontinuierlich die Entwicklung eigener Choreographien. 2013 erhielt sie eine Einladung zum Korea World Dance Star Festival in Seoul, für das sie ihr Solostück »Habituate« zur Aufführung brachte.