Holger StraubeSolo-Fagottist

Holger Straube wurde 1963 in Luckenwalde geboren. Mit sechs Jahren erhielt er in seiner Heimatstadt den ersten Klavierunterricht und besuchte von 1975 bis 1981 die Spezialschule für Musik in Berlin, worauf sich von 1981 bis 1985 ein Studium an der Hochschule ...

Holger Straube wurde 1963 in Luckenwalde geboren. Mit sechs Jahren erhielt er in seiner Heimatstadt den ersten Klavierunterricht und besuchte von 1975 bis 1981 die Spezialschule für Musik in Berlin, worauf sich von 1981 bis 1985 ein Studium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« bei Prof. Fritz Finsch anschloss. Seit 1984 ist er Solo-Fagottist der Staatskapelle Berlin.

Holger Straube ist Preisträger zahlreicher internationaler Fagott-Wettbewerbe, so beim »Prager Frühling« 1981, beim ARD-Wettbewerb in München 1984 und beim Musikwettbewerb in Genf 1987. Als Mitglied des Berliner Bläserquintetts gewann er Preise in Colmar/Frankreich 1982 und 1988, beim ARD-Wettbewerb in München 1985 sowie in Belgrad 1989.

Neben jahrelanger Mitwirkung im Orchester der Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth war er auch als Solist bei zahlreichen renommierten Orchestern und Kammermusikensembles zu hören. Seit 2004 ist Holger Straube als Mentor der Fagottklasse der Musikakademie der Barenboim-Said-Stiftung in Sevilla und des West-Eastern Divan Orchestra von Daniel Barenboim tätig.