Frank FladeStellvertretender Chordirektor und Assistent des Chordirektors | Leiter des Konzertchores, Chor

Frank Flade, in Dessau geboren, studierte in Weimar, Berlin und Salzburg Chor- und Orchesterdirigieren bei Walter Hagen-Groll, Rolf Reuter und Dennis Russell-Davies. Während seines Studiums war er Künstlerischer Leiter des Universitätsorchesters in Salzburg. ...

Frank Flade, in Dessau geboren, studierte in Weimar, Berlin und Salzburg Chor- und Orchesterdirigieren bei Walter Hagen-Groll, Rolf Reuter und Dennis Russell-Davies. Während seines Studiums war er Künstlerischer Leiter des Universitätsorchesters in Salzburg. Danach führten ihn Engagements nach China (Wuhan Symphony Orchestra und National Ballet of China). Er war Repetitor an der Staatsoperette in Dresden und Chordirektor am Theater Aachen.

Mit der Spielzeit 2010/11 begann sein Engagement als Stellvertretender Chordirektor und Künstlerischer Leiter des Konzertchores der Staatsoper im Schiller Theater. Hier arbeitete Frank Flade mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Simon Rattle, Ingo Metzmacher, Massimo Zanetti und Andris Nelsons zusammen. Er studierte die Chöre für »The Rake’s Progress«, »Katja Kabanowa« und »Orpheus in der Unterwelt« ein und betreute die Chöre für »Tosca«, »Madama Butterfly«, »L’Italiana in Algeri«, »L’elisir d’amore«, »Der Rosenkavalier«, »Wozzeck« und für das erfolgreiche Konzert der 9. Sinfonie von Beethoven mit dem West-Eastern Divan Orchestra unter der Leitung von Daniel Barenboim.

Regelmäßig dirigiert er die Konzerte des Konzertchors, die mit Mitgliedern der Staatskapelle aufgeführt werden.

Foto: (c) Christian Raban