Emma VetterSängerin (Gast)

Die schwedische Sopranistin Emma Vetter wurde in Stockholm geboren, wo sie 2000 ihren Abschluss am Privatkonservatorium Operastudio 67 machte und 2005 ihre Ausbildung mit einem Abschluss am University College of Opera komplettierte.

2009 gewann sie ...

Die schwedische Sopranistin Emma Vetter wurde in Stockholm geboren, wo sie 2000 ihren Abschluss am Privatkonservatorium Operastudio 67 machte und 2005 ihre Ausbildung mit einem Abschluss am University College of Opera komplettierte.

2009 gewann sie den ersten Preis im Wettbewerb »Wagner’s Neue Stimmen« in Karlsruhe. Außerdem erhielt sie eine einmalige Förderung, in Gedenken an Birgit Nilsson, durch die königliche Oper Stockholm.

Emma Vetters Rollenrepertoire umfasst sowohl die großen Wagnerpartien wie Senta, Elsa und Sieglinde als auch andere Hauptpartien wie Amelia in »Un ballo in maschera«, die Titelpartie in Puccinis »Tosca«, Adalgisa in Bellinis »Norma«, Chrysothemis in Richard Strauss’ »Elektra« und Agathe in Webers »Der Freischütz«.

Neben ihrem Hauptengagement am königlichen Opernhaus in Stockholm, gastierte sie u.a. in Madrid, Aix-en-Provence, Kopenhagen, Riga, Salzburg, Berlin und Zürich. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Kent Nagano, Ivor Bolton, Alan Gilbert, Simon Rattle und im Frühjahr 2013 mit Daniel Harding in »Der fliegende Holländer« an der Staatsoper Unter den Linden Berlin. In zukünftigen Engagements wird sie u.a. in Aufführungen von Beethovens neunter Sinfonie, Verdis Requiem und Wagners »Tannhäuser« in der Rolle der Elisabeth mitwirken.