Claude BardouilChoreographie

Nach dem Studium moderner Geisteswissenschaften und einem Theaterstudium am Konservatorium wirkte Claude Bardouil als Darsteller bei verschiedenen Inszenierungen mit. Im Jahr 1997 gründete er seine eigene Theatercompagnie, wo er als Choreograph tätig ...

Nach dem Studium moderner Geisteswissenschaften und einem Theaterstudium am Konservatorium wirkte Claude Bardouil als Darsteller bei verschiedenen Inszenierungen mit. Im Jahr 1997 gründete er seine eigene Theatercompagnie, wo er als Choreograph tätig ist. Er inszenierte »Andromaque« von Racine und »Elektra« frei nach Sophokles. Seine eigentliche Arbeit äußert sich jedoch vor allem in Projekten, die Tanz und Theater miteinander verbinden: »Les Innocents«, »Les Vaniteux «, »Les Héroïques«, »Brad Pitt et moi- portrait d’un Européen«.

Darüber hinaus brachte er das Projekt »Désastre« in Mietwohnungen oder Galerien zur Aufführung. 2003 traf er auf die Choreographin Rita Ciofi, mit der er im Duo an fünf Produktionen mitwirkte. Zu seinen jüngsten Arbeiten zählt die Choreographie »Passengers« mit der Elektro-Rock-Gruppe Rinôçérôse, welche auf dem Festival Montpellier Danse gezeigt wurde.

Bardouil unterstützt Krzystof Warlikowski seit ihrer gemeinsamen Produktion von »Macbeth« am Théâtre de la Monnaie in Brüssel (Juni 2010). Diese Produktion wurde von dem Magazin Opernwelt als beste Aufführung der Spielzeit 2009/10 ausgezeichnet. In der Koproduktion u.a. mit dem Nowy Teatr in Warschau und dem Théâtre d’Odéon in Paris hat er die Choreographie für »Koniec« entworfen.