Christiane HupkaFlöte

Christiane Hupka wurde in Salzwedel geboren. Sie stammt aus einer Musikerfamilie und erhielt bereits im Alter von fünf Jahren Klavierunterricht. Mit neun Jahren begann der Unterricht auf der Querflöte, der bald an der Spezialschule und später an der ...

Christiane Hupka wurde in Salzwedel geboren. Sie stammt aus einer Musikerfamilie und erhielt bereits im Alter von fünf Jahren Klavierunterricht. Mit neun Jahren begann der Unterricht auf der Querflöte, der bald an der Spezialschule und später an der Hochschule für Musik Berlin (Studium bei Prof. E. Grünenthal) fortgeführt wurde.

Durch ihre langjährige Substitutentätigkeit (vom 2. Studienjahr bis zum Konzertexamen im 5. Studienjahr) im Orchester der Komischen Oper Berlin und den direkten Vergleich durch ein paralleles Jahr als Substitutin im Berliner Sinfonieorchester entwickelte sich die Begeisterung für die Arbeit in einem Opernorchester mit Konzerttätigkeit.

Christiane Hupka ist mehrfache Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe, u.a. errang sie einen 1. Preis in Markneukirchen.

Nach dreijährigem Engagement als stellvertretende Soloflötistin in der Staatskapelle Schwerin wurde Christiane Hupka Mitglied der Staatskapelle Berlin.

Neben solistischen Auftritten im In- und Ausland und der Mitwirkung bei Konzertreisen und Aufnahmen der Staatskapelle Berlin ist sie Mitglied des Kammerorchesters „C. Ph. E. Bach“ und Gründungsmitglied und Geschäftsführerin der „14 Berliner Flötisten“. Für Konzerte und CDs dieses Ensembles schreibt Christiane Hupka verschiedenste Bearbeitungen und ist so bei Konzerten und Aufnahmen als Interpret und als Arrangeur zu hören.

Christiane Hupka hat zwei Töchter, die auch den Musikerberuf - am Solohorn - gewählt haben. Im Urlaub wandert sie sehr gern wochenlang - wie z. B. die Alpenüberquerung von München nach Venedig oder auf dem Europawanderweg E5 von Oberstdorf bis zum Gardasee oder auf dem GR 11 von Ost nach West über die spanischen Pyrenäen.