Christian ElsnerSänger (Gast)

Der in Freiburg im Breisgau geborene Christian Elsner ist einer der vielseitigsten deutschen Tenöre. Er studierte Gesang bei Martin Gründler, nahm Unterricht bei Dietrich Fischer-Dieskau und Neil Semer und ist Preisträger verschiedener internationaler ...

Der in Freiburg im Breisgau geborene Christian Elsner ist einer der vielseitigsten deutschen Tenöre. Er studierte Gesang bei Martin Gründler, nahm Unterricht bei Dietrich Fischer-Dieskau und Neil Semer und ist Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe.
Als international gefragter Konzertsänger ist der Sänger gern gesehener Gast in allen wichtigen Zentren der klassischen Musik wie der Philharmonie Berlin, der Carnegie Hall New York, der Mailänder Scala oder der Suntory Hall Tokio und arbeitet mit Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Semyon Bychkov, Manfred Honeck, Marek Janowski, Mariss Jansons, Kent Nagano, Yannick Nézet-Séguin oder Sir Simon Rattle zusammen.
Auf der Opernbühne hat sich Christian Elsner mit Auftritten als Siegmund und als Parsifal am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Staatstheater Kassel, an der Wiener Staatsoper, an der Semperoper Dresden und am Teatro Real in Madrid als Wagner-Tenor etabliert.
Mit Begleitern wie Gerold Huber und Burkhard Kehring gab der Tenor Liederabende in Frankfurt, Hamburg, Bonn, Dresden, München, Würzburg, Brüssel und bei der Schubertiade Feldkirch.
Auf CD erschienen neben vielen Liedaufnahmen wie von Schuberts »Winterreise« oder Schumanns »Dichterliebe« und Studioproduktionen wie von Mahlers »Lied von der Erde«, Mendelssohns »Lobgesang«-Sinfonie, Beethovens »Missa Solemnis« und der 9. Sinfonie auch Gesamtaufnahmen von Wagners »Rheingold« (Loge) und »Parsifal« (Parsifal) sowie Schubertlieder in den Orchestrierungen von Max Reger und Anton Webern.
Als Kinderbuchautor veröffentlichte Christian Elsner zuletzt »Lennie und der Ring des Nibelungen«. Seit 2006 unterrichtet er als Professor für Gesang an der Hochschule für Musik in Würzburg.
Zuletzt konnte man den Tenor in der Titelrolle in Wagners »Parsifal« am Teatro Real in Madrid unter Semyon Bychkov, in Franz Schmidts »Das Buch mit sieben Siegeln« in Wien mit den Wiener Symphonikern unter Manfred Honeck sowie in Beethovens 9. Sinfonie in Leipzig mit dem Gewandhausorchester unter Herbert Blomstedt und in Berlin, Paris, Wien, New York, Taipee und Tokio mit den Berliner Philharmoniker unter Sir Simon Rattle erleben.
Zu den kommenden Projekten zählen Mahlers »Lied von der Erde« mit den Berliner Philharmonikern unter Bernard Haitink, Mozarts Requiem mit dem Rotterdam Philharmonic Orchestra unter Cristian Macelaru, Humperdincks »Hänsel und Gretel« mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Marek Janowski, der 1. Akt von Wagners »Die Walküre« in einer konzertanten Aufführung mit dem RAI-Orchester unter James Conlon, Beethovens »Missa Solemnis« mit dem hr-Sinfonierochester unter Andrés Orozco-Estrada, Schubert Lieder orchestriert von Max Reger und Anton Webern mit dem Orquesta Sinfónica de Madrid unter Lothar Zagrosek, Beethovens 9. Sinfonie mit dem Gulbenkian Orchestra unter Alain Altinoglu und Mendelssohns »Lobgesang«-Sinfonie mit dem Tonhalle-Orchester Zürich unter der Leitung von Lionel Bringuier.