Les Musiciens du Louvre · Grenoble

Das 1982 von Marc Minkowski gegründete Ensemble Les Musiciens du Louvre · Grenoble ist eng mit dem in Frankreich neu erwachten Interesse an Alter Musik auf Originalinstrumenten verbunden. Das Orchester zeichnet sich durch seine neuen Sichtweisen auf ...

Das 1982 von Marc Minkowski gegründete Ensemble Les Musiciens du Louvre · Grenoble ist eng mit dem in Frankreich neu erwachten Interesse an Alter Musik auf Originalinstrumenten verbunden. Das Orchester zeichnet sich durch seine neuen Sichtweisen auf die Werke Händels, Purcells und Rameaus aus, hat sich aber auch mit Musik von Haydn und Mozart sowie mit Bach befasst, sowohl im Konzert als auch in CD-Einspielungen.

Bei ihrer momentanen Neuinterpretation des Sinfonie- und Opernrepertoires tasten sich die Musiker, angefangen vom Barock, an immer später entstandene Werk heran, unter Bevorzugung der französischen Musik des 19. Jahrhunderts. Folglich wirken sie bei Projekten mit, die Werke von Berlioz (»Symphonie fantastique«, »Les Nuits d’été«, »Harold en Italie«) wie auch Bizet (Musik aus »Arlésienne«) und Massenet (»Cendrillon«) umfassen. Zu ihren jüngsten Opernerfolgen zählen Glucks »Iphigénie en Tauride« und »Platée« von Rameau an der Pariser Opéra Garnier, »Die Feen« von Wagner am Théâtre du Châtelet und Mozarts »Idomeneo« beim Festival von Aix-en-Provence, beim Musikfest Bremen und bei der Mozartwoche Salzburg oder auch »Alcina« von Händel an der Staatsoper Wien. Im August 2011 war das Instrumentalensemble mit »Così fan tutte« bei den Salzburger Festspielen und im September an der Nederlandse Opera in Amsterdam mit den beiden »Iphigénie«-Opern von Gluck zu Gast.

In dieser Saison haben die Musiciens du Louvre · Grenoble einen Zyklus aller Schubert-Sinfonien begonnen, die Naïve 2012 im Wiener Konzerthaus aufnehmen wird. Das Orchester geht mit Bachs »Matthäuspassion« auf Europa-Tournee und tritt in Berlin mit Händels »Il trionfo del Tempo e del Disinganno« auf. Im Übrigen kann das Ensemble 2012 auf sein 30-jähriges Bestehen zurückblicken.

Das seit 1996 in Grenoble ansässige Orchester, das auch in Residence bei der Maison de la Culture MC2 ist, wurde 2005 um das Atelier des Musiciens du Louvre · Grenoble bereichert, das seine Aktivitäten auf ganz unterschiedliche Publikumsschichten, die man mit Konzerten ansprechen möchte, ausgerichtet hat.


Les Musiciens du Louvre · Grenoble werden von der Stadt Grenoble, vom Conseil Général de l’Isère, der Région Rhône-Alpes und dem Ministère de la Culture et de la Communication (DRAC Rhône-Alpes) unterstützt.