Infektion! Festival für Neues Musiktheater

14. Juni – 01. Juli 2014

Insbesondere ein Komponist steht beim vierten Festival für neues Musiktheater INFEKTION! im Zentrum: Salvatore Sciarrino. Als Autodidakt entwickelte er bereits in den 60er Jahren eine postserielle Klangästhetik, die sich von ...

14. Juni – 01. Juli 2014

Insbesondere ein Komponist steht beim vierten Festival für neues Musiktheater INFEKTION! im Zentrum: Salvatore Sciarrino. Als Autodidakt entwickelte er bereits in den 60er Jahren eine postserielle Klangästhetik, die sich von erstarrten Denkmustern befreite. Die hohe Ausdruckskraft seiner Musik resultiert aus der Verbindung von Reduktion, struktureller Klarheit und dem spezifischen Einsatz von Klangfarben. Mit »Lohengrin« und »Macbeth« werden zwei sehr unterschiedliche Musiktheaterwerke zu sehen sein, welche zugleich unverkennbar die besondere Stilistik Sciarrinos repräsentieren. Begleitet werden diese beiden Premieren von Kammerkonzerten sowie einem die wissenschaftliche Diskussion widerspiegelnden Symposium unter dem Titel »Gender, Stimme und Performanz im Musiktheater Salvatore Sciarrinos«.

Außerdem rückt ein Phänomen der letzten 30 Jahre in den Fokus: die Bezugnahme von Komponisten auf historisches musikalisches wie theatrales Material und dessen Weiterdenken in die Gegenwart. Lucia Ronchetti, eine Komponistin, die für die jüngere Generation der italienischen Avantgarde steht, rückt in ihrem Werk »Lezioni di tenebra« der Barockoper »Giasone« zu Leibe. Und auch Helmut Oehring nimmt in »AscheMOND« den Dialog mit einem längst verstorbenen Kollegen auf: dem 350 Jahre älteren Engländer Henry Purcell. Die gegenseitige Befruchtung von Schauspiel und Musiktheater wurde vielleicht am deutlichsten sichtbar in der Zusammenarbeit von Kurt Weill und Bertolt Brecht in den 1920er Jahren und setzte sich auf radikalste Weise in der Verbindung zwischen Morton Feldman und Samuel Beckett fort. Die Aufführungen von »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny« und »Footfalls | Neither« zeigen beispielhaft, zu welch völlig unterschiedlichen Ergebnissen das Aufeinandertreffen von Schauspiel und Musiktheater führen kann. INFEKTION! bietet 2014 über zwei Wochen Musiktheater, in dem zeitliche und tradierte Grenzen gesprengt werden.


MEDIENPARTNER: