FESTTAGE 2015: Opern

Wagner auf der Opernbühne: Seit ihrem Bestehen ist dies (fast) immer bei den FESTTAGE N der Fall gewesen. 2015 werden zwei Werke des großen Musikdramatikers im Schiller Theater zu erleben sein: die romantische Oper »Tannhäuser«, die Wagner in den 1840er ...

Wagner auf der Opernbühne: Seit ihrem Bestehen ist dies (fast) immer bei den FESTTAGE N der Fall gewesen. 2015 werden zwei Werke des großen Musikdramatikers im Schiller Theater zu erleben sein: die romantische Oper »Tannhäuser«, die Wagner in den 1840er Jahren schrieb, und das Bühnenweihfestspiel »Parsifal«, der Abschluss seines singulären Schaffens, 1882 in Bayreuth uraufgeführt. Die Regie liegt dabei in den Händen zweier außergewöhnlicher Künstler: Sasha Waltz gewinnt dem »Tannhäuser« durch den Einbezug ihrer Tanzcompagnie neue Seiten ab, während Dmitri Tcherniakov in seiner Inszenierung des »Parsifal«, der FESTTAGE -Premiere des Jahres 2015, eine gewiss wieder sehr unkonventionelle Deutung vorlegen wird. Nach drei russischsprachigen Opern bringt er nun erstmals ein Wagner-Werk auf die Bühne der Staatsoper. Herausragende Sängerinnen und Sänger wie Adrianne Pieczonka, Anja Kampe, Marina Prudenskaya, Peter Seiffert, Christian Gerhaher und René Pape werden für vokale Glanzlichter sorgen – und die Staatskapelle für den richtigen »Wagner-Sound«.