X

30. Juni 2015

VIII. Abonnementkonzert

Zubin Mehta | Okka von der Damerau

»Nun aber denke Dir ein so großes Werk, in welchem sich in der Tat die ganze Welt spiegelt – man ist sozusagen selbst nur ein Instrument, auf dem das Universum spielt«, schrieb Gustav Mahler an seine damalige Verlobte Anna von Mildenburg. Zurückgezogen ...

»Nun aber denke Dir ein so großes Werk, in welchem sich in der Tat die ganze Welt spiegelt – man ist sozusagen selbst nur ein Instrument, auf dem das Universum spielt«, schrieb Gustav Mahler an seine damalige Verlobte Anna von Mildenburg. Zurückgezogen in seinem Komponierhäuschen am Attersee vollendete er 1896 seine monumentale 3. Sinfonie, in der sich der gesamte Mahlersche Schaffenskosmos in all seiner klanglichen Heterogenität zu offenbaren scheint – mit kraftvollen Aufschwüngen wie mit verinnerlichten, hochemotionalen Momenten.



    GUSTAV MAHLER
    Sinfonie Nr. 3 d-Moll
    Konzerteinführung jeweils 45 Minuten vor Beginn