X

22. Februar 2015

Through RosesMarc Neikrug

Musiktheater für Sprecher und acht Instrumente | Text von Marc Neikrug

Opern US-amerikanischer Komponisten sieht man auf deutschen Bühnen relativ selten. Nachdem in der Staatsoper mit Elliott Carters »What next?« 1999 und Morton Feldmans »Neither« 2014 zwei ganz wesentliche, gegen den allgemeinen Trend der amerikanischen ...

Opern US-amerikanischer Komponisten sieht man auf deutschen Bühnen relativ selten. Nachdem in der Staatsoper mit Elliott Carters »What next?« 1999 und Morton Feldmans »Neither« 2014 zwei ganz wesentliche, gegen den allgemeinen Trend der amerikanischen Moderne stehende Werke aufgeführt wurden, kommt mit »Through Roses« in der Werkstatt ein weiteres Stück eines querständigen Komponisten zur Aufführung. Der 1946 in New York geborene Komponist und Pianist Marc Neikrug schrieb es 1979/80.


      VORWORT
      Werkeinführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn