X

24. Mai 2015

Museumskonzert IXOpernthemen

Dass man auf der Berliner Museumsinsel hochrangige Kunst erleben kann, versteht sich von selbst. Dass es an zehn Sonntagen in der Saison 2014 / 2015 im Bode-Museum auch Kammermusik gibt, ist dagegen etwas Besonderes. Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle ...

Dass man auf der Berliner Museumsinsel hochrangige Kunst erleben kann, versteht sich von selbst. Dass es an zehn Sonntagen in der Saison 2014 / 2015 im Bode-Museum auch Kammermusik gibt, ist dagegen etwas Besonderes. Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle spielen ein rund einstündiges Konzert mit Werken aus Barock, Klassik, Romantik und früher Moderne im Gobelin-Saal. Davor gibt es ein Glas Prosecco im Museumscafé – und auch danach können Sie dort einkehren und gegen Vorlage Ihres Tickets ein süßes oder herzhaftes »saisonales Special» für 5,80 € (Kaffe & Kuchen) bzw. 6,80 € (z.B. Alt-Berliner Kartoffelsuppe mit einem Kalt- oder Heißgetränk) zu sich nehmen. Oder aber Sie entscheiden sich für einen Ausstellungsbesuch im Haus (der Museumseintritt ist im Preis der Konzertkarte inbegriffen). Dabei bietet sich besonders ein Gang zum »Objekt des Tages« an, das wir Ihnen zu Konzertbeginn kurz vorstellen und zu dem auch eine Führung angeboten wird. Die Teilnahme an der Führung ist im Kombiticket Konzert inkl. Führung enthalten.

Treffpunkt Führung: 12.30 Uhr im Foyer des Bode-Museums, Reiterstandbild

Dauer: ca. 1 Stunde


LUDWIG VAN BEETHOVEN
Zwölf Variationen über das Duett »Bei Männern, welche Liebe fühlen« aus Mozarts »Zauberflöte« für Violoncello und Klavier WoO46

CARL MARIA VON WEBER
Variationen über ein Thema aus der Oper »Silvana« für Klarinette und Klavier

FRÉDÉRIC CHOPIN
Grand Duo nach Meyerbeers »Robert le diable« für Violoncello und Klavier

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Trio F-Dur op. 11 für Klarinette, Violoncello und Klavier über ein Thema aus Weigls »L’amor marinaro« (»Gassenhauer-Trio«)
In Zusammenarbeit mit den Staatlichen Museen zu Berlin.

Die Museumskonzerte im Bode-Museum werden
unterstützt von M.M. Warburg & Co KGaA und
Bankhaus Löbbecke AG.