X

07. Mai 2015

Moon CallingJugendklub | Jugendchor

Der Mond ist aufgegangen,
die goldnen Sternlein prangen
am Himmel hell und klar;
der Wald steht schwarz und schweiget,
und aus den Wiesen steiget
der weiße Nebel wunderbar.

Seht ihr den Mond dort stehen?
Ihr werdet nie verstehen,
dass er nicht ...

Der Mond ist aufgegangen,
die goldnen Sternlein prangen
am Himmel hell und klar;
der Wald steht schwarz und schweiget,
und aus den Wiesen steiget
der weiße Nebel wunderbar.

Seht ihr den Mond dort stehen?
Ihr werdet nie verstehen,
dass er nicht einsam ist.
Bewohnt von Wunschwahrmachern,
die euren Traum bewachen,
bei Vollmond sehn, was ihr nicht wisst.

Es ist Vollmond und die Menschen auf der Erde wälzen sich in ihren Betten. Wie Ebbe und Flut gehorchen ihre Träume den magischen Kräften des Mondes. Ob in dieser Grauzone zwischen Wachen und Wähnen vielleicht ihre oft geseufzten Wünsche in Erfüllung gehen?

Was passiert, wenn der Mond einmal die Erde besucht?

Eine Nacht mit außergewöhnlich vielen REM-Phasen, hellwach präsentiert vom Jugendklub und Jugendchor der Staatsoper Berlin.