X

31. Mai 2015

Recital András Schiffim Rahmen des Barenboim-Zyklus

András Schiff

Die Goldberg-Variationen gelten zu Recht als ein Gipfelpunkt der »Claviermusik« Johann Sebastian Bachs. Einmal mehr bewies der große Thomaskantor, im letzten Jahrzehnt seines Lebens stehend, dass er über außerordentliche kompositorische Fähigkeiten verfügte ...

Die Goldberg-Variationen gelten zu Recht als ein Gipfelpunkt der »Claviermusik« Johann Sebastian Bachs. Einmal mehr bewies der große Thomaskantor, im letzten Jahrzehnt seines Lebens stehend, dass er über außerordentliche kompositorische Fähigkeiten verfügte, über eine besondere »Gelehrsamkeit« und Originalität. Jede der insgesamt 30 Variationen, die er über eine sarabandenartige Aria schrieb, demonstriert sein Vermögen, mit den Elementen des Musikalischen auf kreative Weise umzugehen, ihnen immer wieder neue, überraschende Gestalten zu geben. András Schiff, der sich wie kaum ein Anderer mit den Bachschen Klavierkompositionen auseinandergesetzt hat, kommt nach seinem eindrucksvollen Schubert-Abend erneut ins Schiller Theater, um Bachs Meisterwerk erst kenntnisreich zu erläutern und dann zu spielen. Wort und Musik werden sich hierbei wechselseitig beleuchten.


      JOHANN SEBASTIAN BACH
      »Goldberg-Variationen« BWV 988
      Lecture-Recital mit Werkeinführung und Werkaufführung
      Dauer ca. 1:40 h
      ohne Pause